23.01.2024
Wir freuen uns, dass wir in Zusammenarbeit mit der FHNW wieder das CAS OP-Management anbieten können.

In der dynamischen Welt des Gesundheitsmanagements heben Studien klar das brach liegende Potenzial ambulanter Behandlungen hervor. Trotz klarer Vorteile wie schnellerer Patientenrekonvaleszenz und Kosteneffizienz schreitet der Übergang zur ambulanten Versorgung in der Schweiz erst langsam voran.

Die Politik will die Ambulantisierung vorantreiben, für die Spitäler hingegen ist dies mit finanziellem Risiko verbunden. Und in der Mitte zwischen diesen Zwängen steht die OP-Managerin, die ihren OP effizient und ressourcenschonend organisieren soll. 𝗦𝗶𝗲 𝘀𝘁𝗲𝗵𝘁, 𝘄𝗶𝗲 𝘀𝗼 𝘃𝗶𝗲𝗹𝗲 𝗶𝗺 𝗚𝗲𝘀𝘂𝗻𝗱𝗵𝗲𝗶𝘁𝘀𝘄𝗲𝘀𝗲𝗻, 𝘇𝘄𝗶𝘀𝗰𝗵𝗲𝗻 𝗠𝗲𝗱𝗶𝘇𝗶𝗻 𝘂𝗻𝗱 𝗪𝗶𝗿𝘁𝘀𝗰𝗵𝗮𝗳𝘁. Eine Herausforderung, die mit dem steigenden finanziellen Druck auf die Spitäler noch schwieriger wird. Gleichzeitig gestaltet sich ihr Arbeitsalltag immer vielschichtiger und komplexer. Nicht nur medizinische Ressourcen sind knapp. 

Die Zusammenarbeit von Medizin und Wirtschaft in Form eines Operationsmanagements bietet hier Möglichkeiten. Ist es möglich, Kapazitäten so effektiv und effizient wie möglich zu nutzen, so dass gleichzeitig die Gesamtstrategie aufgrund verschiedener Einzelinteressen nicht verloren geht? Eine Weiterbildung in OP-Management zeigt auf, wie Abläufe und Prozesse sowie die Gewinnsituation verbessert wird. Und darüber hinaus auch ethische und nachhaltige Vorgaben umgesetzt werden können. 

Interesse geweckt?

Melde dich heut noch für die Info-Veranstaltung am 25.01.2024 an, oder sichere dir direkt einen der letzten Plätze.

 

Wir freuen uns!